Kapitel 3 – Vertrauter - Seelenströester

Leseprobe

**************** 

Sie ließ das Badewasser ein, zog die Jalousien zu, legte sanfte Musik auf und entzündete einige Kerzen, um in deren Schein umhüllt von Badeschaum ein Glas Sekt zu trinken. Mit einem Fuß stand sie bereits in der Wanne, als sie diesen plötzlich wieder herauszog:

Paulchen du bist doch wasserfest, komm mit in die Wanne!“

Sie ersetzte die sanfte Musik durch den Bolero von Ravel und schenkte sich ein Glas Cremant ein, und dann tauchten wir zusammen in unser erstes, gemeinsames Bad. Eine wundervolle, neue Erfahrung, in einem Meer von Schaum den Körper meiner Aphrodite neu zu entdecken. Der Sekt prickelte von innen und ich tat mein Bestes von außen.

Diesmal begannen wir weit oben. Laura hob das Kinn an und ich strich ganz sanft und langsam von der Kinnspitze über den Kehlkopf bis zum Brustbein und wieder zurück. Einige Male nach oben und wieder nach unten, und Laura schnurrte dabei wie eine Katze. Dann nahm sie das Glas und ließ etwas Sekt auf ihre Brustwarzen rinnen   *************

 

 

© Carina di Voglia

zurück